Wir fordern faire Rahmenbedingungen am Markt für Lebensmittel sowie Holz und keinen Populismus auf Kosten der Land- und Forstwirtschaft. Am Beispiel Pflanzenschutz: Wenn man unseren Bauern Hilfsstoffe verbietet, dann muss dies für alle gelten, die ihre Waren in Österreich verkaufen wollen. Es kann nicht sein, dass wir in Österreich nichts verwenden dürfen und die Mitbewerber aus dem Ausland stellen unkontrolliert ihre Waren ins Regal.

Die Forderungen des UBV sind keine unerfüllbaren Wünsche, sie sind die nüchterne Analyse von Fakten und die sich daraus ergebenden Erkenntnisse wie Erfordernisse!

Landwirtschaft neu denken (108 Downloads)