Der Österreichische Unabhängige Bauernverband

ordnet sich keiner Partei unter, was aber nicht heißt, dass die Mitglieder keiner Partei angehören dürfen. Es geht nur darum, dass niemand Ratschläge von einer Partei im agrarpolitischen Bereich braucht. Wir machen keine Politik für Parteien sondern ausschließlich für unsere Bauern! Nur eine Überwindung des derzeitigen Bauernvertretungssystems, wo fast alles einer einzigen Partei untergeordnet ist, kann die Situation der Bauern und der Landwirtschaft insgesamt zu einem neuen Aufschwung verhelfen.

previous arrow
next arrow
Slider

Bauern: Bittsteller der Nation

, , ,
Das, was derzeit der Bauernbund als gute Agrarpolitik präsentiert, hat nichts mit Agrarpolitik zu tun. Die Land- und Forstwirte werden mit Marketing-Geschichten und Schönreden – ihre schlechten Einkommen betreffend – beglückt. Inhaltslose…

Keine Diskussion über Bauernsorgen

Bei der Vollversammlung der Bezirksbauernkammer Amstetten (NÖ) Ende Oktober 2020 verweigerte man jede Diskussion über die Sorgen der Land- und Forstwirte. Jede andere Meinung wird negiert, jede Diskussion über die schlechte wirtschaftliche…

Kandidaten für Grieskirchen

,
Der Unabhängige Bauernverband (UBV) bereitet sich intensiv auf die Landwirtschaftskammer-Wahl am 24. Jänner 2021 vor. Im Bezirk Grieskirchen stellen sich Kammerrat Klaus Wimmesberger aus Pram als Kandidat für den Bezirksbauernkammerobmann,…

Unser Programm

, , ,
Es braucht neue Wege in der Agrarpolitik! Wir fordern faire Rahmenbedingungen am Markt für Lebensmittel sowie Holz und keinen Populismus auf Kosten der Land- und Forstwirtschaft. Am Beispiel Pflanzenschutz: Wenn man unseren Bauern Hilfsstoffe…

Echte Leistungsabgeltung gefordert

,
Schluss mit den zahnlosen Ablenkungsmanövern durch die Agrarpolitik! UBV Steiermark Obmann Johann Ilsinger sagt deutlich: "Wir verlangen für die Bauern echte Leistungsabgeltungen!" Ein bemerkenswertes Interview von UBV Steiermark Obmann…

Anträge UBV OÖ

,
Bei der am 23. September 2020 abgehaltenen Vollversammlung der Landwirtschaftskammer OÖ reichte der UBV nachstehende Anträge ein. Näheres dazu im Protokoll: Wortmeldung von KR Klaus Wimmesberger – Seite 34 f Wortmeldung von KR Hannes…

Schon vergessen?

,
Kommentar von KR Hannes Winklehner Das hat die BB-Mehrheit mit seinen Mandataren umgesetzt: Zu hohe SV-Beiträge, die viele Betriebe nicht erwirtschaften, Abschaffung der Tierprämien, obwohl sie zB Tschechien und Ungarn heute noch haben, Kürzung…

So kann Berufsvertretung nicht funktionieren

, , ,
Als der Einheitswert erfunden wurde, ging man davon aus, dass die möglichst genaue Erfassung der natürlichen Ertragsbedingungen die Einkommenslage ziemlich genau widerspiegelt und so eine gerechte Besteuerung möglich ist. Heute aber ist klar,…

Weitgereiste Lebensmittel müssen teurer werden

, , ,
Mit seiner Aussage „Lebensmittel mit langen Transportwegen müssen teurer werden“ gibt Dr. Franz Sinabell, WIFO-Agrarexperte dem UBV Recht und bestätigt somit eine Forderung im Programm des Unabhängigen Bauernverbandes. Mit einer Besteuerung…

Blinde Hühner

,
Kommentar von KR Klaus Wimmesberger In der letzten LWK-Vollversammlung wurde uns von einem Bauernbundkammerrat vorgeworfen, dass wir vom UBV blinde Hühner sind, nachdem sie einem Antrag von uns ausnahmsweise zugestimmt hatten. Hier wurde…

Sinkende Bauerneinkommen

, , ,
Es ist schon sehr erstaunlich, wer aktuell die Fäden in der Agrarpolitik zieht. Der ÖVP Wirtschaftsbund hat Ministerin Elisabeth Köstinger – zuständig u.a. für Landwirtschaft, Tourismus und Energie – einen Aufpasser als Generalsekretär…

Almosen für Bauern, Milliarden für Konzerne

, , ,
Stellungnahme zu: Unterstützung für die Landwirte - Gewinnglättung und Versicherung Vor einigen Jahren wurden uns durch Streichung des Agrardiesels 50 Millionen Euro genommen. Die jetzt zum wiederholten Male beschlossene Entlastung von 50…

Klicke hier, um Ihren eigenen Text einzufügen