Einträge von Margarete

1.500 Euro Kinderbonus auch für Pauschalierte

Kommentar von KR Elfriede Hemetsberger Seit Jahresbeginn ist der „FamilienbonusPlus“ – ein Steuervorteil, der das Haushaltseinkommen erhöht – wirksam. Nach Angaben des Finanzministeriums bleiben rund 950.000 Familien mit 1,6 Mio. Kindern, jährlich bis zu 1,5 Mrd. Euro mehr zum Leben. Der Familienbonus wurde zuerst als Familienentlastung vorgesehen.Daraus wurde eine Steuerentlastung für Leistungsträger. Daher stellt sich […]

Wir haben Lösungen – die anderen die Macht – unsere Vorschläge zur GAP

Die aktuelle GAP ist aus unserer Sicht für unsere Bauern untauglich. Das System fährt unsere Bauern an die Wand. Wir wollen diesen Weg nicht mehr weitergehen. Wir wollen eine komplette Neuausrichtung der GAP in Europa. Wir sind der Meinung, dass die Landwirtschaft das doppelte bis dreifache ihrer derzeitigen Einnahmen braucht, damit sie aus ökonomischer oder […]

Rindfleischimporte stoppen

Preise für Jungstiere befinden sich auf Grund von Importen auf Jahrestiefstand. Jungstiere sind weiterhin wenig gefragt, die Notierung wurde erneut ausgesetzt. In Österreich befindet sich das Angebot an Jungstieren nach wie vor auf einem hohen Niveau, die Nachfrage seitens des Lebensmitteleinzelhandels ist für diese Jahreszeit normal, berichtet die Rinderbörse. Derzeit erfolgt im Handel eine Umstellung […]

Stefan Wurm zum Ökonomierat ernannt

Für seine großen Verdienste für die Landwirtschaft und die ländliche Gesellschaft wurde Stefan Wurm der Berufstitel Ökonomierat – die höchste Auszeichnung für Landwirte – verliehen. Mitte Mai feierte der 61 jährige Gunskirchner (Bezirk Wels Land) seine Auszeichnung gemeinsam mit Verwandten, Nachbarn, Geschäftspartnern, Freunden und Weggefährten. 230 Gäste folgten seiner Einladung und gaben ihm die Ehre. […]

SVB – Ein Fass ohne Boden!

Kommentar von ÖR KR Johann Großpötzl 2019 zahlen die Bauern über eine Milliarde Euro SVB-Beiträge. Die Erhöhung der Einheitswerte (auf Vorschlag der neun LK-Präsidenten, alle Bauernbund) hat richtig Dynamik bei den Beiträgen aufgenommen. In zehn Jahren wird man den Bauern jährlich 1,5 Milliarden vorschreiben. Immer weniger Landwirte zahlen immer mehr! Wie sollen die Betriebe das […]

Entlastungs-Paket für Landwirte dürftig

Kommentar von Stefan Wurm Die Regierung präsentierte Ende April ein umfangreiches Entlastungs-Paket in der Höhe von 120 Mio. Euro für die Landwirtschaft. Von Agrardiesel und Mehrwertsteuer-Senkung auf landwirtschaftliche Betriebsmittel liest man leider nichts. 120 Mio. Euro von insgesamt 8,5 Mrd. Euro sind leider NUR 1,41 Prozent für die österreichische Landwirtschaft! Auf den Bauernhöfen leben aber […]

Glyphosat

Statt auf den Bauern ständig herum zu trampeln fordert der Unabhängige Bauernverband die NGOs und diejenigen Gemeinden auf, doch ein Import- und Verkaufsverbot von Produkten die mit Glyphosat behandelt wurden zu verlangen. Zum Unterschied der Importware weisen wir darauf hin, dass die Österreichische Landwirtschaft strenge Auflagen bei Pflanzenschutzmittel einhalten muss. Radio OÖ zitierte am 25.4.2019 […]

Unsere Anträge

Folgende Anträge wurden bei der Vollversammlung der Landwirtschaftskammer am 13. März 2019 seitens des UBVs gestellt. Zwei unserer Anträge haben bei allen Fraktionen Zustimmung gefunden. Interessante und auch zum Teil amüsante Wortmeldungen wie von Landesrat Max Hiegelsberger: „KR Wimmesberger und KR Winklehner, irgendetwas muss am Tag der Vollversammlung bei euch in der Früh schieflaufenn sein, […]

Einheitswert

Im März 2012 haben alle Bauernbund-Landwirtschaftskammerpräsidenten mit ihrer Unterschrift die Erhöhung der Einheitswerte von der Vorgängerregierung gefordert und die auch im Jahr 2018 wirksam wurde. Es ist etwas skurril, wenn eine Interessensvertretung eine Erhöhung der Einheitswerte und damit auch die Erhöhung sämtlicher Abgaben als notwendig sieht. Und das bei immer weniger werdenden landwirtschaftlichen Einkommen. Die […]

Kuhattacke

Gerichtsurteil bedeutet Ende der Weidewirtschaft! Aus gegeben Anlass (Gerichtsurteil in Tirol) fordert der Österreichische Unabhängige Bauernverband ein Betretungsverbot für alle landwirtschaftlichen Flächen. Des Weiteren sollen Wolfbefürworter und die Verantwortlichen der Wolfsansiedelung die Kosten für die Auszäunung und die Kosten bei Schäden sowie Folgekosten übernehmen.