Folgende Anträge wurden zur Vollversammlung am 20. September 2023 eingereicht:

… Maßnahmen und Unterstützung zur Finanzierung der steigenden Kreditzinsen für landwirtschaftliche Betriebe – wie auch in anderen Bereichen – zu setzen.
Dafür: UBV; Dagegen: BB, Grüne, SPÖ, FPÖ

… bei den Ausgleichszahlungen an die landwirtschaftlichen Betriebe einen jährlichen Inflationsausgleich – sowie ihn andere Berufsgruppen bekommen – zu gewähren.
Einstimmig angenommen

… das Protokoll bei den Vollversammlungen wieder in der ausführlichen Form – wie in der Vergangenheit – zu führen.
Dafür: UBV, Grüne, FPÖ; Dagegen: BB, SPÖ

mit den Daten aus dem „Grünen Bericht“ sensibler umzugehen, da mit der Veröffentlichung, der, aus dem Zusammenhang gerissenen Zahlen, immenser Schaden entstehen kann und der damit verbundene Imageverlust für die österreichische Landwirtschaft durch keine, noch so gute Werbung wieder gut gemacht werden kann. Bei Interviews und Stellungnahmen immer dann, wenn zur Entwicklung der landw. Einkommen Stellung bezogen wird, auch über die Anzahl der Höfe, die ihre Tore für immer geschlossen haben, Auskunft zu geben. Nur dann entsteht ein realistisches Bild über die wirtschaftliche Situation in der Landwirtschaft.
Dafür: UBV, Grüne, SPÖ, FPÖ; Dagegen: BB

… dass Grundbesitzern, die alternative Energie (z.B.: Photovoltaik auf Dächern, Fassaden etc.) erzeugen und deren Grundstücke mit Leitungsservitut belastet sind und in Zukunft belastet werden, die Einspeisung der gesamten erzeugten Energie ins Stromnetz vorrangig und unbegrenzt gewährleistet werden muss.
Dafür: UBV, FPÖ; Dagegen: BB, Grüne
(SPÖ war nicht anwesend)

Die ausführliche Version ist auf Anträge OÖ – UBV zu lesen.

Berichte zur Vollversammlung lesen Sie im Protokoll Vollversammlung Sept. 2023 (46 Downloads )