Holzimporte
Im Schatten der Corona-Krise werden von gewinnsüchtigen Importfirmen neue Holzimporte von Tschechien nach Österreich getätigt, obwohl es in Österreich ein Überangebot an Holz gibt und die Preise im Keller sind. Unter anderem handelt es sich auch um Käfer befallenes Holz. Der UBV fordert daher die Landes- und Bundesregierung auf, die Importe zu stoppen, um nicht in der Landwirtschaft eine zusätzliche Krise auszulösen. So fehlen bereits jetzt Arbeitskräfte in der Landwirtschaft. Durch Holzeinfuhren aus Tschechien könne es zu neuen Schädlingsbefall kommen.

Berichte im Wochenblatt, Heft 13 vom 27. März und Heft 14 vom 3. April 2020
Holzimporte stoppen (22 Downloads)
Heimisches Holz verwenden (23 Downloads)

 

Schlachtrinder
Der Export von Rindern ist zum Erliegen gekommen. Aber der unnötige Import von Schlachtrindern aus den Osteuropäischen Ländern funktioniert weiterhin. Der UBV fordert einen Importstopp von lebenden Schlachtrindern um den heimischen Markt zu entlasten.

Bericht auf Top Agrar
Bericht im Wochenblatt, Heft 14 vom 3. April 2020
Schlachtrinder (22 Downloads)