Anträge des UBV an die Vollversammlung der Landwirtschaftskammer Oberösterreich am 9. März 2022

Protokoll LK Vollversammung März 2022 (15 Downloads)

… dass die Fraktionsobmänner der Landwirtschaftskammer eingebunden bzw. zeitgerecht informiert werden, wenn die Landwirtschaft betreffende Gesetze geändert oder neu formuliert werden.
Dafür: UBV und FP-Bauern; Dagegen: BB und Grüne

… die Agrarbürokratie zu verringern sowie sich auf europäischer Ebene dafür einzusetzen, eine Verschiebung der GAP Neu und der Farm to Fork Strategie um vier weitere Jahre und eine Verlängerung der bisherigen GAP zu erwirken, denn die Bäuerinnen und Bauern brauchen Planungssicherheit.
Dafür: UBV und FP-Bauern; Dagegen: BB und Grüne

… die Ankaufsbeihilfe auch für Tiere zu gewähren, welche auf Absatzveranstaltungen in anderen Bundesländern erworben wurden.
… eine bundeseinheitliche Ankaufsförderung auf de-minimis Basis zu schaffen.
… zu prüfen, ob Käufern aus anderen Bundesländern auf oberösterreichischen Zuchtviehversteigerungen vorrübergehend eine Kaufprämie gezahlt werden kann, bis eine bundeseinheitliche Lösung gefunden wurde.
… die Thematik der bundesweiten Ankaufsprämie bei der ZAR und mit den anderen österreichischen Zuchtverbänden zu diskutieren.
Dafür: UBV, Grüne und FP-Bauern; Dagegen: BB

… die spezielle Haftpflichtversicherung, die zum Schutz der Almbauern zwischen dem OÖ Almverein und der Oberösterreichischen Versicherung mit einer Versicherungssumme von 2.500.000 Euro pro Versicherungsfall abgeschlossen wurde und deren Kosten das Land Oberösterreich trägt, aufgrund der neuen Weideverordnung auf alle Landwirte (mit Betriebsnummer), die Tiere weiden, auszuweiten.
Dafür: UBV; Dagegen: BB, FP-Bauern und Grüne

… eine Erhöhung der AMA Marketingbeiträge über die geplante Umlage auf die Fläche und eine Indexanpassung der Beiträge auszusetzen.
Dafür: UBV und FP-Bauern; Dagegen: BB und Grüne

… einen Ausverkauf der Düngemittelsparte der Borealis Agrolinz Melamine GmbH an ausländische Investoren zu vereiteln.
einstimmig angenommen