Im März 2012 haben alle Bauernbund-Landwirtschaftskammerpräsidenten mit ihrer Unterschrift die Erhöhung der Einheitswerte von der Vorgängerregierung gefordert und die auch im Jahr 2018 wirksam wurde. Es ist etwas skurril, wenn eine Interessensvertretung eine Erhöhung der Einheitswerte und damit auch die Erhöhung sämtlicher Abgaben als notwendig sieht. Und das bei immer weniger werdenden landwirtschaftlichen Einkommen. Die Sozialversicherungsanstalt der Bauern rechnet bis 2030 mit jährlichen Mehreinnahmen von sage und schreibe 36 Mio. Euro.
Sämtliche vom UBV gestellten Anträge zur Senkung der Einheitswerte und Sozialversicherungsbeiträge wurden vom Bauernbund abgelehnt. Nun verlangt Landwirtschaftskammerpräsident Reisecker eine Senkung der Sozialversicherungsbeiträge. Diese Forderung scheint wenig glaubwürdig und daher fordert der Unabhängige Bauernverband Reiseckers Rücktritt.

Einheitswert Hauptfeststellung (102 Downloads) Mehreinnahmen SVB (76 Downloads)